Roter Pariner


Foto: Steinfeldt
Standortansprüche
geringe Bodenansprüche (z.B. sandig)
Wuchs
mittelstarker Wuchs
Pflückreife
Oktober
Genussreife
Januar bis April
Frucht
kleine bis mittelgroße Frucht dunkelrote Frucht, süß-säuerlich
Verwendbar
als Tafelsorte, in der Küche
Herkunft
Bad Schwartau/Parin in Schleswig-Holstein, um 1900
Synonyme
Münsterländer Borsdorfer